Steffen Diemer auf der Art Karlsruhe 2019 mit einer One Artist Show

Steffen Diemer auf der Art Karlsruhe 2019 mit einer One Artist Show Gezeigt werden meine Arbeiten von meinem Galeristen Albert Baumgarten am Stand D 08 in der Halle 2 Am Freitag sind wir auf Einladung der Art Karlsruhe zusätzlich mit unserer Afghan Instant Camera vertreten. Wer Lust auf ein Portrait hat, kann gerne vorbei schauen. Außerdem wird auf der Art Karlsruhe mein neues Buch Sakido durch meinen Galeristen präsentiert. Die Art Karlsruhe ist eine der renommiertesten Kunstmessen in Deutschland. Ich zeige dort ausschließlich meine im Nassplatten Kollodium Prozess entstandenen Stillleben!  Ein schöner Text der Düsseldorfer Kunsthistorikerin Kelly Kazimierczak über meine Herangeehnsweise und zu meiner Person

Steffen Diemer

Seine vollkommene künstlerische Entfaltung findet der gefragte und engagierte Reportagefotograf Steffen Diemer in den Ambrotypien, die er im historischen fotografischen Kollodium-Nassplatten-Verfahren erschafft, welches bereits 1850/51 entwickelt wurde. Seine gebündelte Leidenschaft steckt er in fotografische Kunstwerke, die ein hohes Maß an Präzision, Ausdauer und Bereitschaft zur Entschleunigung erfordern. Nicht von der Hand zu weisen ist hierbei, dass seine extrem nervenaufreibenden Reisen in Krisen- und Kriegsgebiete seine Kollodium-Nassplatten-Fotografien in besonderem Ausmaß beeinflussen und ihnen ihre ganz eigensinnige Tiefe verleihen, sieht man Ihnen doch an, dass der Künstler hinter den Silberbildern bereits einiges in seinem Leben gesehen hat, was sich nun auf subtile Art im Wechselspiel aus silbernen und schwarzen Partien auf den Opalglasplatten spiegelt.

Erschaffen in diesem handwerklich anspruchsvollen und heute äußerst selten angewendeten Verfahren, visualisiert Steffen Diemer auf einer Gradwanderung zwischen Subtilität und Eindringlichkeit Objekte der Natur und unseres Alltags. Er selbst hinterfragt die dargestellten Dinge und die damit einhergehenden Ansichten, die unseren heutigen Zeitgeist beeinflussen kritisch, wahrt aber zugleich durch seine uns alltagsfern anmutende Technik des Kollodium-Nassplatten Verfahrens, welches für den heutigen Betrachter vor allem durch ihre anziehende aber fast unnahbar scheinende Ästhetik in Erscheinung tritt, eine gewisse Art der Distanz. Diese Distanz, die seinen Unikaten ihre besondere Aura verleiht, nutzt Steffen Diemer als Brücke, die es dem Betrachter freistellt, seine individuellen alltäglichen Gewohnheiten und Denkansätze zu hinterfragen ohne dabei jegliche moralisierende Funktion zu übernehmen.
Steffen Diemer auf der Art Karlsruhe 2019 mit einer One Artist Show

Kommentare sind geschlossen.